Signet Jupiter
Search
Login
Gerade aktuell Jupiter
Pop-Up Circular Hub
2. Etage
Ausstellung, Veranstaltungen, Workshops und Bildungsangebote rund um das Thema "Circular Economy"


Rund 50 % der globalen CO2-Emissionen und mehr als 90 % des Verlusts an Biodiversität sind direkt oder indirekt auf die Rohstoffförderung und -verarbeitung zurückzuführen! Wir müssen daher unsere aktuellen Produktions- und Konsummuster überdenken, wenn wir dem Klimawandel und dem Biodiversitätsverlust entgegenwirken wollen.

Bereits seit vielen Jahren wird das Konzept der Circular Economy (deutsch: Kreislaufwirtschaft oder zirkuläre Wirtschaft) als Lösung diskutiert und gestärkt. Jüngst hat die EU dieser Vision im Rahmen des European Green Deal und des Circular Economy Action Plan neuen Aufwind verschafft, und auch die Bundesregierung arbeitet an einer nationalen Kreislaufwirtschaftsstrategie. So werden entscheidende Weichen für unsere zukünftige Wirtschaft gestellt!

Die Ausstellung "Pop-Up Circular Hub", gemeinsam mit den parallelen Veranstaltungen, ist ein Ort der Information über und Vernetzung von Akteuren der Circular Economy in Hamburg. In der Ausstellung bekommt ihr einen Überblick darüber, was Circular Economy – also Kreislaufwirtschaft – bedeutet und anhand von Beispielen, Forschungsansätzen und Projekten könnt ihr entdecken, was in Hamburg passiert, um eine Circular Economy zu etablieren.

Die Ausstellung lädt aber auch dazu ein, eigene Ideen und Fragen einzubringen!

Pop-Up Circular Hub wird von Fab City Hamburg e.V., dem Hamburg Institute for Innovation, Climate Protection and Circular Economy GmbH, der Hafen City Universität, der Senatskanzlei und dem New Production Institute der Helmut-Schmidt-Universität realisiert.

Events
Aktuelle Termine
-
28.05.24
28. Mai
16:00 // Jupiter
Hamburg Circular Talks #01

Es geht los! Die neue Reihe „Hamburg Circular Talks“ startet!

In den kommenden Monaten werden wir uns im Pop-Up Circular Hub im Jupiter den 9 R-Strategien (Refuse, Rethink, Reduce, Reuse, Repair, Refurbish, Remanufacture, Repurpose, Recycle) widmen. Nach und nach werden diese von uns und mit Unterstützung von interessanten Gästen vorgestellt.

Circular Talks # 1: Beim ersten Event beschäftigen uns mit der Refuse-Strategie.

Unser Gast: Thomas Sampl – Koch und Unternehmer – macht am 28.5. um 16 Uhr mit dem Thema Refuse (Ablehnen) den Anfang.

Sampl ist Gründer und Geschäftsführer der „Hobenköök“. Mit seinem Gastronomie-Konzept verzichtet er bewusst weitgehend auf Zwischenhändler und überregionale Produkte. Er berichtet, wie man praktisch mit dieser Strategie umgeht und sie gewinnbringend einsetzt!

Anhand eines Fallbeispiels erzählt er von seinen Erfahrungen, was „Refuse“ aus einer unternehmerischen Perspektive bedeutet. Wir freuen uns sehr darauf, einen richtungsweisenden Entrepreneur für ein nachhaltiges, zirkuläres Hamburg auf unserer Bühne begrüßen zu dürfen!

Die Circular Talks werden jeden Monat am letzten Dienstag des Monats von 16 bis 17 Uhr stattfinden. Kommt, um spannende Perspektiven und Geschichten der Hamburger Zukunftsmacher:innen zu erfahren und neue Kontakte zu knüpfen. Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns sehr auf Euch! 

Notiert euch schon die nächsten Termine: 25.06., 30.07, 27.08., 24.09, 29.10, 26.11. - Themen und Speaker:innen werden so bald wie möglich bekannt gegeben!

Habt ihr Lust zu einer der R-Strategien zu referieren? Meldet euch unter jupiter [ätt] fabcity.hamburg. Wir freuen uns auf eure Nachricht!

Mehr Projekte entdecken
Gerade aktuell
Jupiter
, 3. OG
Ausstellung: Alles was wir haben
Zum Projekt
Gerade aktuell
Jupiter
, EG
AYYAANA
Zum Projekt
Gerade aktuell
Jupiter
, 1. OG
URBAN DOCKS
Zum Projekt
Gerade aktuell
Jupiter
, 4. OG
Galli Theater Hamburg
Zum Projekt

Frei_Fläche: Raum für kreative Zwischennutzung

Das Förderprogramm „Frei_Fläche: Raum für kreative Zwischennutzung” wurde in Kooperation der Behörde für Kultur und Medien (BKM), der Finanzbehörde (FB), dem Landesbetrieb Immobilienmanagement und Grundvermögen (LIG) und der Kreativ Gesellschaft entwickelt und wird von der Hamburg Kreativ Gesellschaft mit fachlicher Beratung des LIG umgesetzt. Für 2023 wurde das Programm nach Ende der Verfügbarkeit der Corona-Mittel (01.07.2021 bis 31.12.2022) neu aufgelegt und bis zum 31.12.2023 unter Nutzung regulärer Haushaltsmittel von der Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg beschlossen.