Signet Jupiter
Search
Login
Nicht verpassen
Alle Termine im Jupiter
-

Heute schon was vor? Ob Vernissage, Workshop oder Festival. Im JUPITER ist immer etwas los.

12.07.24
Heute
16:00 // Jupiter
Freitag AUF DEM BALKON mit Metatext

Ab 20 Uhr startet der heutige Dj der Herzen Metatext AUF DEM BALKON und wir tanzen zu allerfeinsten Klängen unter den Palmen in die glitzernde Nacht hinein.

Dazu gibt's wie immer Spielespaß und andere Köstlichkeiten.

Um 01 ist Ende. Der Eintritt ist frei und wir freuen uns auf Euch!

13.07.24
Morgen
13:00 // Jupiter
Pop-Up Circular Hub - Sound2Light Workshop

Kommt vorbei! Am Samstag, 13.07 um 13 Uhr bieten wir im Pop-Up Circular Hub gemeinsam mit dem HoFaLab Wilhelmsburg einen praktischen Workshop an, bei dem Du deinen eigenen "Sound Visualisierer" bauen kannst.

Freu Dich auf Löten, 3D-Drucken und Microcontroller Programmierung und damit die Möglichkeiten lokaler Produktion kennenzulernen.

Bitte, wenn möglich vorher anmelden, Kontakt: werner [ätt] hofalab [punkt] de


Wir freuen uns auf Euch!

13.07.24
Morgen
16:00 // Jupiter
Samstag AUF DEM BALKON mit Pastanaga Showcase

Wow: heute bekommen wir mehrfach werten Besuch vom Planeten Pastanaga! Das bedeutet mit prima Leuten zu einem spitzenmäßigen Lineup in die Abendsonne tanzen. Für Pizza, Brezeln und Spielspaß ist auch gesorgt

17:30-19:00 Kabeljo
19:00-20:30 Tom Jupiter
20:30-22:00 E-Gerät
22:00-23:30 Crew Ombrelle
23:30-01:00 niklasecco


Wir haben von 16 bis 01 Uhr geöffnet und der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf Euch!

19.07.24
19. Juli
19:00 // Jupiter
Unser Raum. Queere Geschichte und Kunst.

Die Wanderausstellung "gefährdet Leben. Queere Menschen 1933-1945" der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld ist eine vom Deutschen Bundestag geförderte Wanderausstellung. Sie beleuchtet das Schicksal queerer Menschen während der nationalsozialistischen Diktatur. Sie erzählt von Verfolgung, Unterdrückung, aber auch Selbstbehauptung der LGBTQI+ Community in der dunkelsten Zeit unserer Geschichte. Wir freuen uns sehr, dass diese Ausstellung auf Initiative von Falko Droßmann vom 19.07.2024 bis zum 04.08.2024 in Hamburg im 3. OG des Jupiters gezeigt wird. Alle sind herzlich zur Ausstellungseröffnung u.a. mit einem Grußwort der Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Aydan Özoğuz eingeladen.

Ausstellungseröffnung
"gefährdet leben. Queere Menschen 1933-1945"

Freitag, den 19.07.2024 um 19:00 Uhr
Jupiter, 3. OG, Mönckebergstraße 2-4
Anmeldung unter: falko.drossmann@bundestag.de

Wer es nicht zur Ausstellungseröffnung schafft, hat noch bis zum 04.08.2024 die Möglichkeit, die Ausstellung zu besichtigen. Wir haben für die Zeit der Ausstellung das gesamte 3. OG des Jupiters (1.300 qm) angemietet, wobei die Ausstellung etwa nur ein Sechstel der Fläche beansprucht. Der übrige Raum steht Künstler:innen und Initiativen der Community zur Verfügung.  In einer Kooperation mit Hamburg Pride ist ein tolles Programm mit den unterschiedlichsten Aussteller:innen herausgekommen. Schaut unbedingt vorbei!

"Unser Raum. Queere Geschichte und Kunst."
Freitag, den 19.07.2024 bis Sonntag, den 04.08.2024 Öffnungszeiten Jupiter:
Montag und Dienstag: 10:00- 21:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag: 10:00 - 24:00 Uhr
Sonntag: 10:00 bis 18:00 Uhr

Der Kreativplanet
Projekte im Jupiter

Leben auf dem Jupiter entdeckt: Das ehemalige Kaufhaus verwandelt sich zum aufregenden Kreativplaneten JUPITER – mit Kunst und Kultur, Mode und Musik, Drinks und Design.

Projekte entdecken

Frei_Fläche: Raum für kreative Zwischennutzung

Das Förderprogramm „Frei_Fläche: Raum für kreative Zwischennutzung” wurde in Kooperation der Behörde für Kultur und Medien (BKM), der Finanzbehörde (FB), dem Landesbetrieb Immobilienmanagement und Grundvermögen (LIG) und der Kreativ Gesellschaft entwickelt und wird von der Hamburg Kreativ Gesellschaft mit fachlicher Beratung des LIG umgesetzt. Für 2023 wurde das Programm nach Ende der Verfügbarkeit der Corona-Mittel (01.07.2021 bis 31.12.2022) neu aufgelegt und bis in das Jahr 2024 unter Nutzung regulärer Haushaltsmittel von der Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg beschlossen.